Was ist Functional Medicine?


 Functional Medicine ist die neue Vision einer optimalen Gesundheit, deren Grundlage moderne biochemische Untersuchungen sind. Functional Medicine ist nicht zu verwechseln mit den in Deutschland häufig verwendeten "funktionellen" Tests, die sich der physikalischen Testverfahren (Bioresonanz, Elektroakupunktur, Kinesiologie) bedienen. Die stets auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand befindlichen Laboruntersuchungen der Functional Medicine dienen dazu, die Ursachen chronischer Erkrankungen zu ermitteln und individuelle Behandlungswege zu beschreiten. Bei der Bestimmung der Biochemischen Individualität sind auch die neuen molekulargenetischen Bluttests (SNP´s - Single Nukleotid Polymorphismen) im Rahmen einer präventivmedizinischen Beratung unerlässlich.

Ziel der angewandten Functional Medicine ist die Verhinderung bzw. Verzögerung der genetischen Expression von Krankheiten sowie eine Förderung optimaler Gesundheit, ­ denn Gesundheit ist nicht nur die Abwesenheit von Krankheit! Nach Selye und Randolph entstehen Krankheiten selten als plötzliches Ereignis, sondern vielmehr nach einem Monate oder Jahre dauernden Prozess der scheinbaren Anpassung an Umweltfaktoren. Dieser scheinbaren Anpassungphase folgt das so geannte Erschöpfungssyndrom. Hierbei kommt es schließlich zu einen Zusammenbruch biochemischer Abwehr- und Regulationsvorgänge, die sich in schweren körperlichen und psychischen Symptomen äußern.

Anhand moderner Labortests werden die biochemischen Störungen analysiert und Interventionsmöglichkeiten erarbeitet .